zur person.

Copyright: Maria Feck, 2014
Copyright: Maria Feck, 2014

Sidonie Fernau leitet den Geschäftsbereich Soziale Innovation, bürgerschaftliches Engagement und Diversität des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes in Hamburg. In dieser Funktion verantwortet sie alle Projekte des Verbandes in den Bereichen Flucht, Migration und Diversität und hat die Einrichtungsleitung des PARITÄTISCHEN Kompetenzzentrums Migration (KomMig) inne.

 

Frau Fernau ist zuständig für die Umsetzung der Leitlinien zur Interkulturellen Öffnung des Spitzenverbandes sowie für seine strategische Ausrichtung und sozialpolitische Positionierung in den Themenfeldern soziale Innovation, freiwilliges Engagement und Diversität.

 

Ihr Studium in Nonprofit Management absolvierte Frau Fernau an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; ihr Studium der Islam- und Politikwissenschaft an der Ankara Universität in der Türkei und an der Universität Hamburg. Frau Fernau ist Expertin für das Bürgerschaftliche Engagement ethnischer Minderheiten in Deutschland, die Professionalisierung von sogenannten Migrant*innenorganisationen, islamischen und alevitischen Gemeinden in der Wohlfahrtspflege sowie das Diversitäts-Management von (gemeinnützigen) Organisationen.

 

Sidonie Fernau ist assoziiertes Mitglied des Think Tank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome und Bundesvorsitzende des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V., dem einzigen bundesweit aufgestellten interkulturellen Familienverband in Deutschland. Sie berät als Teilnehmerin des Integrationsgipfels die Bundesregierung und ist Beraterin für diverse Profit- und Non-Profit-Unternehmen.

 

 

 

Kurzprofil als PDF

 

In Bearbeitung.



Foto


In Bearbeitung.